Wir auf dem Bothfelder Herbstmarkt am 27.9.2014

Herbstmakt Nord

Am Nachmittag

Alle Mitglieder der Planungsgruppe waren vertreten um den Stand am Sonnabendmorgen gegen 9.30 Uhr an der Burgwedeler Straße aufzubauen. Zügig wurde ein Pavillonzelt aufgebaut mit 4 Stellwänden, für die sogenannte Wunschwand und eine „Klagemauer“, Fotos und Planungszeichnungen zum Bau der Flüchtlingsunterkunft sowie Plakaten zum Thema: Flüchtlinge. Ferner wurde ein Theatervideo von Studenten gezeigt, und es gab Sachspenden (Bücher, Zeitschriften, signierte CDs, Fotobände, Kekse und Blumen), deren Verkauf unserer Initiative einen kleinen dreistelligen Betrag erbrachte.
Den ganzen Tag über waren an unserem Stand immer 2 Personen präsent, die über das geplante Wohnheim und die künftige Unterstützungsarbeit informierten. Dabei haben sich einige neue Interessenten eingetragen, die auf dem Laufenden gehalten werden wollen bzw. in unserer Gruppe mitarbeiten möchten. Unter den Besuchern war auch der niedersächsische Ministerpräsident Herr Weil, der unserer Initiative seine Unterstützung zusagte.
Gegen 18 Uhr bauten wir unseren Stand wieder ab und waren erfreut, dass unsere Zusammenarbeit bei dem Aufbau und der Organisation unseres Standes so gut geklappt hat.

Im Gespräch mit dem nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil

Im Gespräch mit dem nds. Ministerpräsidenten Stephan Weil

Herbstmarkt Süd

Beim Aufbau