Mit den Kindern zu Gast beim Fest in den Herrenhäuser Gärten

Herrenäuser Gärten (1)

Am 21. Juli gab es ein eigenes „Kleines Fest im Großen Garten“ für Kinder. Wie immer waren im ganzen Garten Bühnen aufgebaut, diesmal  wurden aber alle Shows  von Kindern und Jugendlichen durchgeführt.
Die Flüchtlingsinitiative hatte dazu die Kinder und Familien aus dem Eichenweg 81 eingeladen, aber leider waren in einer Familie alle Kinder krank und so sind zwei Mitglieder der Flüchtlingsiniative mit drei Kindern und ihrer Mutter nach Herrenhausen gefahren. Bei schönstem Wetter sind sie mit Kinderwagen und Bollerwagen durch den Garten gezogen, haben die Shows bestaunt und ein kleines Picknick abgehalten. Ein bisschen Furcht einflößend waren die Stelzenläufer, wenn sie sich den Kindern näherten, wurde schnell Deckung hinter den Erwachsenen gesucht. Besonders begehrt  waren dann auch noch alle Aktionen am Trapez .
Nach mehr als zwei Stunden Umhergehens und Staunens machte sich aber nicht nur bei den Kindern Erschöpfung breit, sodass es um 18 Uhr wieder nach Bothfeld zurückging und dort klang dann der Nachmittag im Innenhof des Wohnheims aus.